Info

Da ich jedem meiner Kunden eine individuelle Betreuung in der Beratung (Termin/Motiv), beim Tätowieren, sowohl auch beim Piercen bieten möchte, habe ich mich entschlossen,

AUSSCHLIESSLICH am MITTWOCH

von 17.00  - 19.30 Uhr

zur Terminvergabe für euch da zu sein!

 

Selbstverständlich steht euch außerhalb dieser Zeit mein Anrufbeantworter zur Verfügung, auf dem ihr mir bitte NAME und TELEFONNUMMER hinterlasst, damit ich euch schnellstmöglich zurückrufen kann!

Danke im Voraus!
Euer Paul


Tattoos

Was muss vor der 1. Tätowierung beachtet werden?

  • Welches Motiv stelle ich mir vor?
  • An welcher Stelle gefällt mir eine Tätowierung ein Leben lang?

Ich stehe selbstverständlich für alle Fragen zur Verfügung. Ebenso ist es mir wichtig, meinen Kunden nahe zu legen, die "frische" Tätowierung richtig und gewissenhaft nachzubehandeln, da dies für die Beständigkeit und Ausdrucksstärke wichtig ist. Selbstverständlich werden von mir auch gerne individuelle "Free-Hand" Arbeiten ausgeführt oder mitgebrachte Motivvorschläge auf Kundenwunsch ausgearbeitet bzw. abgeändert.

Also vielleicht bis bald in meinem Studio und ein DANKE an dieser Stelle an all meine Stammkunden!


Tattoo Nachbehandlung

Verbandfolie
Abnahme der Verbandfolie nach 3-6 Stunden. Nach Abnahme der Verbandfolie spülen Sie den Rest der Salbe mit kaltem Wasser von der Wunde (=Tattoo). Dabei benützen Sie ph-neutrale Seife, wobei Sie mit der flachen Hand über das Tattoo wischen! Diesen Vorgang bitte einmal pro Tag wiederholen.

Wundbehandlung

3-4mal täglich eincremen. Nach Abnahme der Verbandfolie cremen Sie die Wunde (=Tattoo) dünn mit einer Wundheilsalbe (Pega Panthenol oder Bepanthen) ein. Das wiederholen Sie mehrmals täglich 14 Tage lang!! KEINESFALLS NIVEA, VASELINE ODER SONSTIGE KÖRPERSALBEN VERWENDEN !


Kruste

Keinesfalls an der Kruste kratzen oder sie abkratzen. Die Kruste geht von selber durch das Eincremen der Wundheilsalbe ab.


Vorsichtsmaßnahmen

20 Tage auf keinen Fall die Wunde (=Tattoo) Sonnenstrahlen - Solarium - Sauna - Chlorwasser - oder Salzwasser direkt aussetzen. Auch kein Bad nehmen! Erlaubt ist duschen wobei zu beachten ist, dass die Wunde (=Tattoo) nicht dem direkten Brausestrahl oder einem Körperreinigungmittel ausgesetzt wird! ph-neutrale Seife verwenden!


Piercing

Jede Hautverletzung bringt die Gefahr einer Infektion mit sich, bis der Körper wieder eine schützende Haut um die Verletzung bilden kann. Nach denn Piercen solltet Ihr 24 Stunden lang nicht duschen. Bis zur initialen Ausheilung (5 -7 Tage) der Stichwunde sollte starkes Schwitzen durch körperliche Anstrengung vermieden werden, da über denn Körperschweiß auf der Haut befindliche Bakterien in die Wunde gelangen könnten. Nach Abheilung des Wundkanals (mind. 4 Wochen) darf der Schmuck zum Waschen kurz herausgenommen werden. (Auf keinem Fall Nasenpiercing !) Den Schmuck vor dem Wiedereinsetzen mit Alkohol reinigen.
Die Nachsorge – so wichtig , wie sachgerechtes Piercing !


Bei außenliegenden Piercings

2 - 3 x täglich mit  Haut-Desinfektionslösung (z.B. Octenisept Spray  o. Betaisodona Lösung o.ä.) reinigen und vorsichtig bewegen.

Nabel - Augenbraue - Ohr - Brust - Nase - Lippe - Intim

Vorher jedoch unbedingt die Kruste (Blut-Wundsekret- Talg) am Schmuck aufweichen u. mit Wattestäbchen o. fusselfreiem Tuch entfernen. Wichtig nach dem Duschen !
Bei Infektionen 2 - 4 x täglich Tyrosur-Gel (5g) o. ä. zur Beschleunigung der Wundheilung , Vorbeugung von Infektionen und Austrocknung des Wundgrundes (keine Fettsalben (z.B. Bepanthen – Teebaumöl)) auftragen. Bei staubigen o. schmutzigen  Arbeiten bitte in Euerem eigenen Interesse das Piercing schützen (z.B. Mullkompresse - Pflaster) und auch sonst nie mit ungewaschenen Händen ans frische Piercing fassen.
Keine Wannenbäder ! Kein Solarium ! Kein Chlorwasser ! Keinen Druck auf das frische Piercing ausüben - Kleidung!!
Nach dem Duschen o. Waschen gründlich trocknen u. danach mit Haut-Desinfektionslösung behandeln.
Die ersten  4 Wochen ph-neutrale Parfüm u. konservierungsmittelfreie Reinigungsmittel verwenden.
Auch nach Verheilung des Wundkanals sollte das Piercing zwecks Pflege ab und zu gereinigt werden.
Bei Bauchnabel- und Brustpiercing die ersten 10 Tage nach dem Reinigen immer Pflaster – Mullkompresse draufgeben!


Bei oralem Piercing

Mit Mundspülung 2 - 3 x täglich spülen (möglicher weißer Belag ist Nebenwirkung der Mundspülung und ungefährlich!!)

Zunge - Lippenbändchen - Lippe innen

Mundspülungen z.B. Listerine – Hexoral - Beta Isodona Mundantiseptikum verdünnt – o. auch Octenisept Spray o.ä.!!! In den ersten 7 - 10 Tagen keine heißen Getränke, keine scharfen Speisen, keine Milchprodukte, kein Nikotin ! Bei Schwellungen im Mund Eiswürfel lutschen (Eis aus Kamillentee geht auch)!! Die ersten 6 Wochen keine Zungenküsse oder oralen Sex !! 


Bei Piercings im Intimbereich

Es können die ersten 2 Wochen starke Blutungen auftreten, darum besondere Sorgfalt bei der Pflege! Pflege mit Beta Isotona o. Octenisept o. Kamillosan!! Viel Wasser oder Tee trinken. So ist gewährleistet, dass das Piercing oft mit dem Urin desinfiziert wird!! Da der Eigenurin ja desinfiziert, heilen die meisten dieser Piercings sehr schnell ab! 


Vorsichtsmassnahmen

Sollte jemand unbedingt Schmerzmittel benötigen, bitte kein Aspirin oder Aspirinhaltige Schmerzmittel nehmen. Unbedenklich wären Schmerzmittel mit den Hauptbestandteilen Ibuprofen oder Paracethamol. Wenn Ihr irgendwelche Probleme oder Fragen bezüglich Eures Piercing habt, dann wendet Euch jederzeit an mich.

Termine

Team & Guests

Paul

Alex

Jenny

Guests